2633ea9f_77aa_44c6_bf1b_fd73b5b01eab.png

 

 

Am 25.03.2020 wurden während einer Pressekonferenz im Beisein der KMK Vorsitzenden Frau Dr. Hubig die diesjährigen Smart School Gewinnerschulen bekanntgeben. Gesucht waren deutschlandweit Schulen, die zeigen, dass "... Digitalisierung gewinnbringend für Schulen sein kann, wenn man die Säulen Infrastruktur, Weiterbildung der Lehrkräfte und pädagogische Konzepte zusammen denkt - weg von Einzelprojekten hin zu einem umfassenden integrierten Ansatz." (bitkom)

 

20 Schulen konnten in diesem Jahr bundesweit diese Ehrung für ihre Systeme des digitalen Lernens in Empfang nehmen. Wir haben uns als Förderschule mit unserem pädagogischen Medienkonzept beworben, sind von der Jury ausgewählt worden und freuen uns riesig über diese tolle Anerkennung unserer Arbeit.


In unserer modernen Gesellschaft ist die Nutzung digitaler Medien längst ein zentrales Element unserer Lebenswirklichkeit geworden. Digitale Medien sind in unserem Leben allgegenwärtig. Eine Schule, die auf das Leben vorbereitet, muss in ihrem Unterricht die Realität der modernen, medialen Gesellschaft berücksichtigen, einbinden und leben. 


Wir haben an der Schule ein Lernsystem entwickelt, bei dem sich Lernende, Lehrende, Technik, Organisation und Fortbildung wechselseitig bedingen. Dabei setzen wir auf korrespondierende Systeme, damit Kommunikation und Zusammenarbeit auch auf der technischen Ebene zwischen Schülern und Lehrern sowie untern den Schülern selbst stattfinden kann. Lernen mit, durch und über digitale Medien erfolgt auf unterschiedlichen Ebenen - von der assistiven Unterstützung bis hin zum Einsatz digitaler Medien im Alltag. Die digitalen Medien ermöglichen dem Lehrer einen strukturierten, effizienten, auf den einzelnen Schüler mit seinen individuellen Lernbedürfnissen ausgerichteten Unterricht.


Teilhabe und ein guter Unterricht, der mit digitalen Medien noch besser individualisiert werden kann, sind zentrale Aufgaben unserer Schulform.


 

png_bild.png




Datenschutzerklärung