2019_11_22_logogesunde_schule_re_2019.jpg„SINE CURA“ steht für sorgenfreies Lernen. Das ist die Leitidee für unsere pädagogische Arbeit. Gesundheit ist deshalb für uns ein wichtiger Baustein in unserem Schulalltag. Seit 2006 darf die Schule den Titel "GESUNDE SCHULE" tragen. In regelmäßigen Abständen erfolgt eine Überprüfung durch die Landesvereinigung für Gesundheit.

 

1. Schulbedingungen und Schulverhältnisse

 

Seit September 2015 verfügt die Schule über optimale bauliche Gegebenheiten. Der Schulneubau entspricht in Funktion, Barrierefreiheit und Ästhetik den individuellen Förderbedürfnissen der Schüler und trägt auch den unterschiedlichen Lehrbedürfnissen der Kollegen Rechnung. 2019 wurde der bereits bestehende Spielplatz mit Mitteln des Fördervereins erweitert und ausgebaut. Ebenso konnte der Schulgarten den Schülern übergeben werden.

 

2. Gesundheitskompetenzen

 

Ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sind feste Punkte in der Tagesstruktur. Dazu gehören: ein gesundes Frühstück, das die Schüler planen, vorbereiten, gemeinsam verzehren und auch nachbereiten, die Zahnhygiene, eine bewegte Pause und Unterrichtsblöcke, die die notwendigen Phasen der An- und Entspannung berücksichtigen. Die räumlichen Voraussetzungen sind dafür in den Klassenräumen geschaffen und werden durch Räume zum Bewegen (Turnhalle und Flure mit Freiräumen und Eyeplay), zum Entspannen (Snoezelen, Wasserbett, Sitz- und Spielecken) und für die Therapie ergänzt. Am Nachmittag werden über den regulären Sportunterricht hinaus 14 verschiedene Sportarbeitsgemeinschaften für eine aktive Freizeitgestaltung angeboten.

 

3. Schulklima

 

Es besteht an der Schule eine gute soziale Kommunität. Die Schüler fühlen sich mit ihren Stärken und Schwächen angenommen. Neben einem festen Normen- und Wertesystem gibt es vielfältige Formen der Anerkennung und Wertschätzung sowie Orte des Miteinanders (Sitz- und Spielecken, Morgenkreis, Sportlerlounge und Spielplatz).

 

4. Unterricht und Schulleben

 

Die funktionale, barrierefreie und mediale Ausstattung der Schule ermöglicht individualisiertes, bewegungsunterstützendes und lebenspraktisches Lernen. Die Bausteine für eine gesunde Lebensweise: „Bewegung, Ernährung und Entspannung“ nehmen einen großen Raum in unserem Schulalltag ein und werden durch unser Schulprojekt „Fitness-Juwel“, das gemeinsam mit Schülern aus der benachbarten Gemeinschaftsschule durchgeführt wird, immer wieder thematisiert und damit ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit gerückt. Die soziale Integration zwischen Schülern der Gemeinschafts- und der Förderschule wird durch vielfältige Projekt gefördert und weiterentwickelt.

 

5. Qualitätsmanagement

 

Die Schule beteiligt sich u.a. an regionalen und internationalen Wettbewerben wie z.B. „denkmal-aktiv – Kulturerbe macht Schule“ oder Schülerwettbewerben zur politischen Bildung. Im Sportjahr 2017 wurde die Schule Landessieger beim Sportabzeichenwettbewerb der Schulen und im Sportjahr 2018 belegte sie den 2. Platz. 2019 wurden die Schwimmer der Schule Landessieger im Schulwettbewerb „Jugend trainiert“. Sie vertraten Sachsen-Anhalt im September 2019 im Bundesfinale in Berlin. Im Jahr 2016 nahmen wir am Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Jugendpreis teil und konnten gemeinsam mit unseren polnischen Partnern für einen zweiten Platz eine Geldprämie in Empfang nehmen. Die Partnerschaft zu unserer polnischen Partnerschule wird weiter gepflegt. Wir feierten im November 2019 das 10jährige Bestehen dieser Schulpartnerschaft. Im September 2019 trafen sich polnische und deutsche Kollegen zum Fachkräfteaustausch in Görlitz, um die kooperativen Beziehungen weiter zu vertiefen.

  

Was haben wir uns für die nächsten 3 Jahr vorgenommen?

  • Erweiterung der Angebote zur Konfliktbewältigung
  • Visualisierung des Beschwerdemanagement
  • Entwicklung der Führungsleitlinien 
[Quelle: Qualitätsbericht zur Rezertifizierung vom 25.06.2019]       urkunde.jpg     



Datenschutzerklärung